Sonnenblumenhaus (Hörspiel) von Dan Thy Nguyen und Iraklis Panagiotopoulos

 

mit Claudiu M. Draghici, Jan Katzenberger, Djamila Manly-Spain

Regie: Dan Thy Nguyen

1992 belagerten hunderte Neonazis und tausende Anwohner_innen tagelang eine Erstaufnahmestelle für Asylsuchende und einen angrenzenden Wohnblock ehemaliger vietnamesischer Vertragsarbeiter_innen in Rostock-Lichtenhagen. Über Tage heizte sich die Stimmung auf, ohne dass die Polizei nennenswert intervenierte. Schließlich flogen Brandsätze und die Gebäude wurden gestürmt. Das Theaterstück dokumentiert das größte und fast vergessene rassistische Pogrom der deutschen Nachkriegsgeschichte und verarbeitet die Sicht der Überlebenden.

 

Gefördert durch die BASFI Hamburg und entstanden in Kooperation mit dem FSK Hamburg

 

Anfragen und Buchungen bitte an mail@danthy.net

Facebookseite: Sonnenblumenhaus

 

Aktuelle Daten:

 

2017

21. Januar "Flucht und gesellschaftlicher Frieden" (Gruppenmoderation), W3, Hamburg

9. Februar, "Archive of Migrant Knowlege", W3, Hamburg

23.Februar, "Sonnenblumenhaus" (Theaterstück), Ernst-Deutsch-Theater, Hamburg

1. April, "Denken was Tomorrow", Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg

7. April, "Yesterday never died", Haus 3, Hamburg

8.-18. April "Sonnenblumenhaus" (Hörspiel), Bethanien, Berlin

25. Mai, "Sonnenblumenhaus" (Hörspiel), KLP, Wendland

16.-25. Juni, "Denken was Tomorrow" und "Archive of Migrant Knowledge", Malta Festival, Poznan (Polen)
23.-28. Juni, "Altona macht auf", Strunseequartier, Hamburg

 


Dokumentationen und Presse:
Fast vergessenes Pogrom - TAZ

Wir dürfen nicht vergessen - TAZ

Ich war der Überdeutsche - TAZ
Der Duft der Heimat - Deutsche Welle
Nicht Auffallen - SRF Radio

Von Lichtenhagen nach Freital -  Vorwärts

Eine geteilte Community - Deutschlandradio

Den Opfern eine Stimme geben - Jungle world

Human Madness - Blog

Kontakt:                                   

Dan Thy Nguyen                       

Isebekstraße 25

22769 Hamburg                    Mail:mail@danthy.net

 

NEWSLETTER